Klimakompensation

Klimakompensation sollte Treibhausgas-Emissionen ausgleichen.

Emissionen eines Produktes, eines Unternehmens, einer Dienstleistung oder gar eines Staates werden berechnet und die ausgestossenen Treibhausgase ausgeglichen.

Varianten

Kauf von CO2-Gutschriften aus Klimaschutzprojekten, die Emissionen vermeiden, also beispielsweise Wälder vor Abholzung bewahren

Kohlenstoff mit natürlichen Kohlenstoffsenken binden

Endlagerung von Kohlenstoff, z.b. in Form von Graphit oder kohlenstoffhaltigen chemischen Verbindungen.

Kompensation wird u. a. verwendet, um sich danach  „klimaneutral“ zu nennen.

Viele Umwelt- und Verbraucherschutzverbände lehnen Klimakompensation ab, weil die Gefahr eines Ablasshandels ist: Unternehmen müssen ihre Emissionen gar nicht senken, um sich klimaneutral zu nennen. Es reicht, dass diese Kompensationsgutschriften kaufen, ohne Ihren CO2 Ausstoss zu ändern

Kompensation würde evt. auch genutzt, um klimaintensive Produkte wie Öl oder Rindfleisch „grün zu waschen“.

Gekürzt von cc by sa https://de.wikipedia.org/wiki/Klimakompensation

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert